MSG in Burglengenfeld

Am Sonntag bereits um 13 Uhr gastiert die MSG Bruck/Schwarzhofen in der Burglengenfelder Stadthalle bei den Korbjäger des dortigen TV. Ein Favorit ist in diesem Bezirksligaderby kaum auszumachen.
Die Gastgeber aus Burglengenfeld gewannen in der Vorwoche ihr erstes Saisonspiel beim TV Schierling in einem Offensivspektakel mit 99:94. In ihrer Offensive stechen vier Spieler besonders heraus: Helmut Fink, Robert Faderl, Gilles Gnokam-Defo und Johnny Neal.
Fink und Faderl haben Präsenz unter dem Korb während Gnokam-Defo und Neal mehr als Schützen aus der Distanz einzuordnen sind. Nicht mehr zur Verfügung steht der langjährige Spielertrainer Michael Dirmeier. Wahrscheinlich wird der TV nur auf eine kleine Rotation zurückgreifen können.
Auch die neue geschaffenen Spielgemeinschaft aus Brucklins und Blackbulls konnte ihr erstes Spiel in der Bezirksliga Süd gegen den FC Tegernheim 2 mit 75:59 am Ende noch klar für sich entscheiden.
War nach wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten hier noch Anfangs Sand im Getriebe so konnte man in der zweiten Halbzeit ein relativ gute Partie absolvieren.
Das Aufbauduo von Christian Scharf und Thierry Place ist diesmal durch die Abwesenheit von Routinier Place gesprengt. Auch Johannes Fischer wird verletzt passen müssen.
Neu zum Team stoßen in Burglengenfeld die Schwarzhofener Peter Scharf und Michael Ziereis und der Brucklins Center Tobias Sander.
Spielertrainer Sebastian Furchner steht also wieder ein gut besetzter Kader zur Verfügung und hofft natürlich auch auf einen Erfolg bei den Blizzards.
Der Kader der MSG Bruck/Schwarzhofen setzt sich wie folgt zusammen: Sebastian Furchner, Karl Erhardt, Christian Pöhlmann, Bernhard Schmidbauer, Tobias Sander, Christian Scharf, Peter Scharf, Johannes Dietl, Rainer Niebler, Michael Ziereis, Andreas Igl.